Druckansicht der Internetadresse:

Philosophy & Economics 

Seite drucken

Die Anerkennung von auswärtigen Studienleistungen ...

erfolgt, soweit es um an deutschen Universitäten erbrachte philosophische Leistungen geht, durch Prof. Dr. Olivier Roy als Vorsitzenden der Prüfungskommission des Studiengangs P&E. Mit ihm ist abzuklären, ob, welche und inwiefern solche Studienleistungen, die an einer anderen Universität erbracht worden sind, für P&E anerkannt werden können. Gleiches gilt für Studienleistungen, die zwar an der Universität Bayreuth erbracht worden sind, aber nicht in den Bereichen Philosophie bzw. Ökonomie. Prof. Roy hat hier das letzte Wort, aber es ist sinnvoll, entsprechende Anfragen ("kann ich mir die 'Einführung in die Ethik' aus Bremen hier als P2-Vorlesung anrechnen lassen?") zunächst einmal an Dr. Uwe Czaniera zu richten.

VWL, BWL und Ausland:

  • Veranstaltungen aus der VWL - hier wird die Anerkennung durch Frau Lena-Maria Kraus durchgeführt. Informationen dazu finden Sie hier.
  • Veranstaltungen aus der BWL - wenn Sie für die Module Ö3 - Ö5 bzw. GBWL I - GBWL III oder MBWL I - MBWL III etwas anrechnen lassen wollen, müssen Sie sich direkt an die einschlägigen BWL-Lehrstühle der UBT wenden.
  • Philosophische Studienleistungen aus dem Auslandssemester - hier obliegt die Anerkennung derzeit grundsätzlich Prof. Dr. Rudolf Schüßler

Zu beachten: Ab 25. 07. 2014 ist es nicht mehr erlaubt, Grundvorlesungen in P&E (in der Studienordnung als solche ausgewiesen) durch ausländische oder auswärtige Veranstaltungen zu ersetzen. Bei zukünftigen Anrechnungsvorschlägen und Learning Agreements ist dies zu berücksichtigen.

VHB und Nicht-P&E:

im Zusammenhang mit der Überarbeitung der Prüfungsordnung für den Bachelor P&E möchten wir Sie auf die Anrechnungsmodalitäten für Leistungen der virtuellen Hochschule Bayern (VHB) aufmerksam machen. Für Veranstaltungen der VHB gelten generell die gleichen Bedingungen wie für andere extern belegte Veranstaltungen: Sie können nur dann angerechnet werden, wenn der Lehrinhalt dem Inhalt des Zielmoduls weitgehend entspricht. Für die einzelnen Modulbereiche von P&E bedeutet dies:

  • Modulbereich G (Grundlagen): keine Anerkennbarkeit
  • Modulbereich P (Philosophy): keine Anerkennbarkeit
  • Modulbereich E (Economics): partielle Anerkennbarkeit im Bereich E6. Bitte wenden Sie sich im Falle volkswirtschaftlicher Lehrveranstaltungen vor Kursbelegung an Frau Lena Kraus (Sprechstunde für Anerkennungen: jeweils 1. Montag im Monat), um sicherzustellen, dass eine Anerkennung möglich ist. Im Falle betriebswirtschaftlicher Veranstaltungen wenden Sie sich bitte vor Kursbelegung an die entsprechenden BWL-Lehrstühle der UBT.
  • Modulbereich V (Verzahnung): keine Anerkennbarkeit

Die Anrechnung von Veranstaltungen anderer Fächer als P&E an der Universität Bayreuth ist grundsätzlich nicht möglich, es sei denn, dass zu einem bestimmten Modul, das laut Studienempfehlung im betreffenden Semester für den betreffenden Jahrgang vorgesehen ist, keine oder zu wenige Veranstaltungen angeboten werden. Ferner ist die Anrechnung von Veranstaltungen (etwa aus der Wirtschaftsmathematik) möglich, die ergänzende oder vertiefende Inhalte zu den Veranstaltungen aus der VWL bieten. In jedem Fall ist die Anrechenbarkeit der Veranstaltung vor Veranstaltungsbeginn mit dem Vorsitzenden der Prüfungskommission zu klären. Eine Anrechnung ex post bzw. nach Beginn der jeweiligen Vorlesungszeit ist nicht möglich.

Bitte reichen Sie zur Regelung der Anerkennung die entsprechenden Leistungsnachweise mit Angabe von Noten, ECTS, einer Beschreibung der jeweiligen Lehrveranstaltung (Auszug aus kommentiertem Vorlesungsverzeichnis) und einer Kopie ggf. verfasster Hausarbeiten im Sekretariat bei Frau Sonja Weber ein. Hilfreich ist es, wenn Sie darüber hinaus bereits das entsprechende Anerkennungsformular ausfüllen:

Voranfragen zur Anerkennung senden Sie bitte an: pe-bachelor@uni-bayreuth.de

Verantwortlich für die Redaktion: Juniorprofessor Alice Pinheiro Walla

Facebook Twitter Youtube-Kanal Blog Kontakt